Einbruchschutz

Aus Technik und Haus

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Einbruchschutz soll das unerlaubte Eindringen in einen mit Hindernissen geschützen Raum verhindern.

Durch gute mechanische Sicherung wird ein guter Einbruchschutz erreicht. Der organisierte Einbruchschutz signalisiert einem potentiellen Einbrecher: Dieser Einbruch wird schwierig, zeitaufwendig und erhöht die Gefahren gefasst zu werden.

Inhaltsverzeichnis

Strucktur der Einbrüche

Die Struktur Einbrüche hat sich geändert. Währen früher die meisten Einbrüche bei Nacht stattfanden haben sich heute viele Einbrecher mit Blitzeinbrüchen auf den Tag verlegt. In vielen Fällen ist niemand oder nur eine Person im Haus weil Bewohner beim Arbeiten, Einkaufen in der Schule oder sonst wo sind.


Strategien zum Einbruchschutz

Blitzeinbrüche

Blitzeinbrecher benötigen:

  • die Möglichkeit sich vor und nach dem Bruch zu verstecken,
  • schnelle Fluchtmöglichkeiten,
  • Werkzeuge, die Sie selbst bereitstellen (Gartenwerkzeug, Leitern etc. die sich unverschlossen vor oder an dem Haus befinden),
  • Schwachstellen im Haus, die einfach und schnell zu knacken sind.

Diese Punkte sollen beseitigt oder entschäft werden.

Alarmanlagen schrecken weniger ab als sichtbare, massive Sicherungen.


Einbruch bei Nacht

Speziell im Sommer kommt es immer wieder zu Einbrüchen durch Fenster, die zur Lüftung nicht geschlossen sind.

Hier werden teilweise andere Strategien als bei Blitzeinbrüchen benötigt.

Plötzlich und unerwartet eingeschaltetes Licht oder automatisches Licht und unerwarteter Widerstand durch mechanische Sicherungen helfen durchaus die unerwünschten Genossen abzuschrecken.

Hilfreich sind schon relativ einfache und preiswerte mechanische Sicherungen wie, abschließbare Fenstergriffe, zusätzliche Sicherungen an den Fenstern, Rollladenriegel oder Rollladenklemmen und zusätzliche Verriegelungen.

Besonders Rollläden, die nicht gegen hoch schieben gesichert sind, bieten Angriffsmöglichkeiten. Hier hilft die Rollladensicherung.

Zusätzliche Verunsicherungen bei den Einbrechern können Geräusche im Haus sein, die unerwartet und plötzlich auftreten. Hier hilft die Elektronik mit Lichtschranken, Bewegungsmeldern usw.

Bei den hartgesottene Zeitgenossen hilft dies allerdings wenig.


Einbruchschutz in der Urlaubszeit

Wer in Urlaub fährt sorgt sich vor Reisebeginn oder auch im Urlaub ob sein Haus sicher ist.

Der Alptraum vom unerwünschten Besuch während des Urlaubs – sprich der Besuch von Einbrechern- die möglicherweise die mit Vandalismus die gesamte Inneneinrichtung zerdeppern, trübt mitunter den Urlaub.

Allerdings hat man einige Möglichkeiten sein Haus oder seine Wohnung abzusichern. Kurz vor dem Urlaubsbeginn lassen sich Sicherungen meist nur noch einfache Einbruchsicherungen wie z.B. eine Gitterrostsicherung einbauen. Mehr geht dann meist nicht mehr – da wie so oft in der letzten Minute – alles zusammen kommt.

Lesen Sie mehr zum Einbruchschutz in der Urlaubszeit Urlaub und Sicherheit vor Einbruch

Woran erkennen Einbrecher, das Sie in Urlaub sind?

Das Haus im Urlaub absichern

Einbruch erschweren

Einbruch erschweren – die Möglichkeiten sind groß!

Einbruch wird man nie ganz verhindern können, aber man hat die Möglichkeiten einen Einbruchsversuch so zu erschweren, dass Einbrecher von Ihrem Vorhaben ablassen und sich eher an einem anderen, weniger gesicherten Objekt zu schaffen machen sind groß.

Was kann man tun um im Urlaub sicherer vor Einbruch zu sein?


Organisierter Einbruchschutz während der Urlaubszeit

Organisierter Einbruchschutz hilft Einbrüche zu verhindern.

Niemand zu Hause?

Langfinger erkennen dies meist sehr schnell aus dem Bauch heraus.

Deshalb ist es wichtig, Zeichen die längere Abwesenheit anzeigen, zu vermeiden.

Es ist sinnvoll die Wohnung ständig bewohnt erscheinen zu lassen.

Sicherheit organisieren. Freundliche Nachbar, Freunde oder Dienstleistungsunternehmen, die sich um Rasen, saubere Einfahrt, Pflanzen im Garten, geöffnete und geschlossene Rollladen kümmern kann man organisieren.

Teilweise kann die Anwesenheitssimulation aber auch die Elektronik übernehmen.

Präsenz simulieren

Präsenz simulieren kann man beispielsweise:

  • mit kleine automatischen Rasenmäher, die den Rasen ständig und automatisch kurz halten,
  • mit Elektrischen Rollladen kann man Rollladen automatisch bewegen. Die Rollladen können damit morgens automatisch geöffnet und am Abend automatisch geschlossen werden.

Auch eine Beschattung der Pflanzen ist möglich wenn die Rollladensteuerung über einen Sonnensensor oder Umweltsensor verfügt.


Licht und Geräusche im Raum

Einbruchschwerpunkte

Der Haupt- Einbruchschwerpunkt ist vor allem die Fenstertür und das Fenster. Sie sind die überwiegenden Schwachstellen im Haus.

Speziell bei der älteren Balkontür reicht oft schon ein einfacher Schraubendreher und schon ist die Tür offen.

Einfach ist die Sache auch bei Doppelfenstern, bei denen ein Fensterteil gekippt ist. Ein Griff durch den Fensterspalt und das nebenstehende Fenster kann geöffnet werden.

Bei den Einbrüchen in der Urlaubszeit werden oft Kellerfenster, Kellertüren oder wenig gesicherte Nebengebäude, vorgezogen.


Sichtbarer oder unsichtbarer Einbruchschutz

Sichtbarer Einbruchschutz mit schweren Riegeln an Fenster und Terrassentüren oder durch die überall sichtbare Alarmsirenen oder durch den Bewegungsmelder der das Licht automatisch einschaltet schreckt vor allem Blitzeinbrecher ab.

Dieser sichtbare Einbruchschutz signalisiert aber auch: Da ist etwas zu holen.

Spontane Blitzeinbrüche unterbleiben möglicherweise. Dafür ist möglicherweise mit geplanten Einbrüchen zu rechnen.

Die Gefahr eines Einbruchs hängt aber auch davon ab, ob sich das gefährdete Objekt in einer Großstadt in anonymen Bereichen oder in einer Kleinstadt mit guten Nachbarschaften befindet.

Für längere Abwesenheit von Zuhause empfiehlt sich in jedem Fall ein mehrstufiges Sicherheitskonzept.

Mechanischer und elektronischer Einbruchschutz kann: sowohl sichtbar als von außen auch unsichtbar sein.


Sichtbarer Einbruchschutz

Beispiele für sichtbaren mechanischen Schutz sind Gitterrostsicherungen oder Kellerfenstergitter und Zusatzschlösser.


Unsichtbarer Einbruchschutz

Von außen unsichtbar können Panzerriegelschlösser, zusätzliche Bandsicherungen und auch die Lichtschranke sein.

Mechanischer und elektronischer elektronischer Einbruchschutz

Mechanischer Einbruchschutz

Mechanischer Einbruchschutz

Keller als Einstiegsstelle

Eine beliebige Einbruchsstelle ist oft noch der Keller und das Kellerfenster durch das Kinderbanden während der Urlaubszeit einbrechen und erhebliche Schäden hinterlassen.

Abhilfe können hier Kellerfenstergitter oder die einfache und simple Gitterrostsicherung leisten.

Die Gitterrostsicherung bietet zwar nicht den absoluten Einbruchsschutz, aber die Gitterrostsicherung kann den Einbruch schon deutlich erschweren und einen Blitzeinbruch verhindern.

Weiter kann berstendes Metall Lärm verursachen und Verletzungsgefahren für Einbrecher erhöhen.

Das schreckt ab. Die Gitterrostsicherung hat noch einen weiteren Vorteil: Gitterrostsicherungen sind einfach und schnell zu montieren.

Lesen Sie mehr zum mechanischen Einbruchschutz

Die Lichtschachtsicherung

Lichtschachtsicherung kaufen

Die Gitterrostsicherung

Gitterrostsicherungen mit Kette, Lichtschachtsicherung und Aushebesicherungen für Roste vor dem Kellerfenster

Gitterrostsicherungen Celarix von Sträb

Gitterrostsicherung, Kellerschachtsicherung, Heraushebesicherung von Billig bis hochwertig

Gitterrotsicherung kaufen

Das Kellerfenstergitter

Kellerfenstergitter als wirksame Einbruchsicherung

Kellerfenstergitter gegen Einbruch durch das Kellerfenster

Einbau von Kellerfenstergitter bei Wärmedämmisolierung

Kellerfenstergitter zum Sparpreis

Kellerfenstergitter kaufen

Persönliche Werkzeuge